Künstlerin

dido2

Meine künstlerische Laufbahn begann schon lange vor dem Studienabschluss 1992 an der Kunstakademie in Maastricht/ Niederlande [Kurzbiographie weiter unten]:

Farbe hatte für mich schon als kleines Kind eine zentrale Bedeutung im Leben, ich kann mich noch gut an den glückseeligen Moment erinnern, in dem ich einen kalten hellen und einen warmen dunklen Blauton übereinander gemalt hatte.

Diesen Moment der Weite, jenseits von konzeptioneller Begrenzung, suche ich immer wieder in meiner künstlerischen Arbeit – mithilfe der Farbe. Letztendlich geht es mir jedoch nicht um Farbe sondern um Freiheit.

Diesen Wunsch nach Freiheit von Schubladen-Denken, Festhalten an alltäglichen Schwierigkeiten und Absolutheitsansprüchen wollte ich durch veränderte Raumsituationen und Eintauchen in Farbe entsprechen.

Der physikalische Raum wird zum Denkraum, Malerei als Teil der künstlerischen Installation oder Intervention im persönlichen Lebensraum.

Kurzbiographie

1965 Geboren in Erkelenz
1987-92 Kunstakademie Maastricht/ NL
1990-91 Fünf-monatiger Studien-Aufenthalt in Japan
1992 Sommerakademie mit Leiko Ikemura, Aachen
1992 Freischaffende Bildende Künstlerin, Schwerpunkt Raum-spezifische Installation und Farbe
1997-2001 Studium asiatischer Philosophie, New York
2004-dato Wohnhaft in Berlin
2006-dato Konzentration auf Farbe [Farbfeldmalerei und Farbe im Raum]

Einzelausstellungen:

07.1992 “Kulturimpressionen“, Künstlerhaus Süsterfeld, Aachen
09.1993 “Letztlich ist alles Energie“, BiPi’s Galerie, Köln
09.1994 “Wenn Du auslöschst Sinn und Ton“, Park Galerie, Hoorn/ NL
10.1994 “Skulpturen und Arbeiten auf Papier“, Merz-Galerie, Wuppertal
04.1995 ”Don’t drive Mothers mad“, Conradus, Aachen
10.1996 “After the Hurricane”, Lee Hansley Gallery, Raleigh/ USA
11.1996 “Contact”, Künstlerhaus-Galerie Raleigh/ USA
02.2003 “Ein-Weg“, Galerie Eigenwerk, Aachen
11.2003 “Die Farbe Rot“, Altes Kurhaus, Aachen
03.2009 “Die Seriosität der bunten Fische“, Quasimodo, Berlin
08.2010 “Lausitzer 26“, Lausitzer Str. 26, Berlin
03.2011 “Farbenrausch”, SpendenManufaktur, Berlin
03.2012 “Anna und Paul – einfach nur Farbe”, artists in (e)motion, Berlin
12.2012 “Du und die Farbe“, Art Immobilien Berlin
10.2014 “Farbräume-Denkräume“, Konsum Zum grünen Baum, Boitzenburg
05.2015 “Eine Geschichte vom Blau“, Florentine, Berlin
01.2016 “Einfach Eintauchen“, Lettrétage, Berlin

Auswahl Partner- & Gruppenausstellungen, Fokus interkultureller & interdisziplinärer Dialog:

12.1990 “Ost-West Tausch“, AIM [Kulturinstitut] Kagoshima/ Japan
07.1994 “Fruchtfleisch – die saftige Versuchung“, mit Mallo, Carolina, Aachen
05.1992 “Lebensräume“, F.-Naumann-Stiftung, Königswinter
12.1992 “Konfrontationen“ jap.-europ. Tanz-Mal-Performance, Ludwigforum, Aachen
10.1993 “Global Village“, Kulturzentrum, Hasselt/ Belgien
12.1994 “Retrospektive Merz“, Merz-Galerie, Wuppertal
06.1995 “Künstlerbücher“, Galerie Henn, Maastricht/ NL
06.1995 “100*200“, Galerie HMT, Aachen
09.1995 “Ihr werdet ja sehen“, mit Jörg Biedermann, Künstlerhaus Aachen
10.1995 “African European Inspirations 1“, Goethe-Institut, Lomé/ Togo
05.1996 “Der kleine Rahmen”, Kunstverein Alsdorf
10.1996 “Afrikanisch Europäische Inspirationen 2“, Langhaus, Alsdorf
05.1997 “Die 67 Halbruhigen“, Haus Artoll, Bettburg-Hau
10.1998 “Zusammen-Arbeit“, Residenz Herenhaag
02.2000 “The Garden“ mit Vivian Nesbitt, New York/ USA
10.2004 “Glücksmomente”, Agentur Quadrat, Berlin
12.2012 “Kunstrausch“, freiraum 21, Berlin
12.2012 “Freunde der Galerie“, Galerie Kuhn, Berlin